Ryushin Shouchi Ryu

Iaijutsu ist, kurz gesagt: “die Kunst das Schwert zu ziehen”.

 

Dem Ziehen (nukitsuke) folgen in einer durchgehenden Bewegung ein oder mehrere Schnitte (kiritsuke) oder Stiche gegen imaginäre Gegner.

 

In der folgenden Bewegung (chiburi) befreit man symbolisch das Schwert von Verunreinigungen und führt schließlich die Klinge wieder zurück in die Scheide (noto).

 

Die Urformen des Iaijutsu hatten den Zweck, schnell und effizient einen oder mehrere Gegner zu töten oder zumindest nachhaltig kampfunfähig zu machen.

 

Im Iaijutsu von heute versucht man sich von der Vorstellung einer praktischen und unmittelbaren Anwendung des Schwertes als Tötungsinstrument zu lösen.

 

Das Schwert wird als Mittel zur persönlichen Weiterentwicklung genutzt. Das Iaijutsu ist daher – obwohl körperlich sehr herausfordernd – in erster Linie eine Aktivität, die es erfordert Stärke, Flexibilität, Ruhe und Konzentration, Wachheit und Bewusstheit im eigenen Handeln zu entwickeln und zu vervollkommnen.

 

Ryushin Shouchi Ryu (mehr auf Wikipedia) ist eine japanische Schwertschule, die ihre Wurzeln im Tenshinsho Jigen Ryu hat. Die Gründung der Schule erfolgte 2006 durch Kawabata Terutaka Sensei mit Zustimmung des Soke’s der 29. Generation der Tenshinsho Jigen Ryu, Ueno Takashi Sensei.

 

 

Kawabata Sensei war Mitglied des Sogo Budo Kobukan Dojo der Tenshinsho Jigen Ryu seit dessen Gründung und hatte dort lange Jahre als Hanshi gewirkt. Er ist seit 150 Jahren der erste, dem die Erlaubnis zur Gründung einer eigenen Schule gegeben wurde.

 

Zu Neujahr 2008 wurden Titel und Aufgaben des Soke der RSR an Yahagi Kunikazu Sensei übergeben. Er hatte bereits zuvor nach über 30 Jahren Studium unter Kawabata Sensei seinen 8. Dan erhalten.

 

Yahagi Soke begann sein Budostudium bereits im Alter von 10 Jahren mit Kendo, hat aktuell den 7. Dan Kendo der ZNKR inne und unterrichtet hier auch aktiv. Er hat in seiner Jugend auch Judo trainiert (2.Dan Kodokan). Im Alter von ca. 30 Jahren trat er der Tenshinsho Jigen Ryu bei und begann sein Studium unter Kawabata Sensei.

 

Sein 8.Dan im RSR stammt von der IMAF (International Martial Arts Federation), in der er aktives Mitglied ist.

 

Yahagi Sensei unterrichtet Ryushin Shouchi Ryu außerhalb Japans nur in ausgewählten Dojos, vorallem in den USA und in Europa.

 

Im Enshiro Dojo Union Wien gibt es derzeit 5 Yudansha (Danträger) der Schule und 3 x wöchentlich die Gelegenheit diese außergewöhnliche Schule zu erlernen.

 

Fotogalerie des 1. Österreichlehrganges für Ryushin Shouchi Ryu in Wien (2016)

 

Trainingszeiten

 

Montag

 

20.00 – 21.30 Uhr

Ryushin Shouchi Ryu

Anfänger & Allgemein

 

Mittwoch

 

20.30 – 22.00 Uhr

Ryushin Shouchi Ryu

Allgemein & Fortgeschrittene

 

Samstag

 

15.00 – 16.00 Uhr

RSR Freies Training

 

16.00 – 17.00 Uhr

Ryushin Shouchi Ryu

 

 

Bundesländertrainings

in Salzburg oder Steyr

1 x monatlich
(siehe Startseite)