Ablauf eines Aikidotrainings

Der Trainingsablauf dieser mit Partnern geübten Kampfkunst gliedert sich in der Regel in vier Phasen:

 

  • Taiso (vorbereitende Übungen)

  • Ukemi Waza (Fallschule)

  • Waza (Techniken)

  • Abschluss

 

Atem- und Dehnungsübungen und Übungen zur Erhöhung von Beweglichkeit und Körperbewusstsein bereiten den Körper am Anfang der Stunde auf fließende und dynamische Bewegungen bei der Ausführung von Techniken vor.

 

Die Intensität des Trainings kann dann ohne Gefahr und Frustration der TeilnehmerInnen gesteigert werden.

 

Das Erlernen einer fundierten Fallschule ist die Basis des intensiven Trainings mit kraftvollen Würfen die der Kontrolle eines Angreifers folgen können.

 

Am Ende des Trainings wird eine Rückkehr in den ruhigen und entspannten Zustand vom Anfang des Trainings angestrebt.

 

Trainingszeiten

 

Montag

 

20.00 – 21.30 Uhr

Aikido

 

Mittwoch

 

18.00 – 19.00 Uhr

Aiki-Kids (Kurs)

 

19.00 – 20.30 Uhr

Aikido

 

Samstag

 

15.00 – 16.00 Uhr

Aikido Basics
(Anfänger)

 

16.00 – 17.00 Uhr

Aikido
Freies Training