enshiro_8143670_2560px.jpg

WIE läuft ein Ryushin shouchi Ryu-TRAINING AB?

Ryushin Shouchi Ryu ist ein Schwertkunst, deren Lehrplan Kata´s (Formen), Kumitachi (Bokken mit PartnerIn) und Tameshigiri beinhaltet. Meist gliedert sich die Einheit in diese 3 Phasen:

  • Reishiki (Anfangszeremoniell)

  • Taiso (Aufwärm- und Atemübungen)

  • Techniktraining (Iaigoshi, Kamae, Nukitsuke, Kiritsuke, Chiburi, Noto,..)

  • Kata´s (je nach Grad in der entsprechenden Serie) + Kumitachi

  • Reishiki (Endzeremoniell)

Atem- und Dehnungsübungen, Übungen zur Erhöhung von Beweglichkeit und Körperbewusstsein bereiten den Körper am Anfang der Stunde auf die kraftvollen Bewegungen und die Atmung in den Techniken vor.

Es folgt eine fundiertes Techniktraining. Hier lernt man Schritt für Schritt und Level für Level die schulspezifischen Körperpositionen, Ziehen, Schneiden und das Schwert wieder in die Saya (Schwertscheide) zu retournieren.

Im Hauptteil werden Katas (Formen ohne Gegenüber, mit Bokken, Iaito oder Katana) und/oder Kumitachi (Formen mit Gegner) je nach individuellem Grad unterrichtet. Die Kataserien beinhalten unterschiedliche Anzahlen von Katas, die in ihrem Können aufeinander aufbauen und die Basis des Kyu- und Danprüfungscurriculums bilden. Die Arbeit erfolgt konzertiert, die Korrektur individuell.

Entspannter Zustand am Trainingsende ;-).
wolfgangrfuerst_8161887_c1_craw_cr.jpg